Heraeus Die-Keen Superhartgips Klasse 4

Dadurch, dass der Zahnersatz nach wie vor auf Gipsmodellen erstellt und angepasst wird, ist der Dentalgips der wichtigste Modellwerkstoff im Dentallabor. Deswegen benutzen wir für Säge- bzw. Meistermodelle einen Superhartgips der Typklasse 4. Der Gips ist sehr hart, aber nicht spröde, mit fantastischer Passgenauigkeit durch hohe Expansion. Er ist für  

                                                        alle Abdruckmaterialien geeignet.

 

Anwendungsgebiet:

- Kronen & Brückentechnik

- Modellguss

- Inlays

- Kombinationsarbeiten & Teleskope

- Implantologie

 

Heraeus Moldano Hartgips Klasse 3

Für alle anderen Arbeitsgrundlagen, bei denen Präzision und Qualität nicht weniger wichtig sind, arbeiten wir mit einem Hartgips der Typklasse 3 von Heraeus kulzer. Der Gips "Moldano" ist hart, volumenbeständig und weist eine hohe Kanten-festigkeit sowie eine besondere homogene Oberflächenglätte auf.

 

Anwendungsgebiet:

- Gegenkiefer

- Teil- & Totalprothesen

- Abformlöffel & Bißschablonen

 

Das perfekte Gips-Mischungsverhältnis

Die "Smartbox" von Amann
Die "Smartbox" von Amann

Eine auf manuellem Weg unerreichbare Qualität bzw. Homogenität wird durch den Einsatz einer Smartbox gewährleistet. 

Gips und Wasser von Hand zu wiegen und zu mischen ist für die hohen Ansprüche an ein Meistermodell nicht geeignet und auch nicht mehr zeitgemäß. Die Smartbox dosiert das Mischungsverhältnis zwischen Wasser und Gips automatisch und immer passend. Durch feines Einstreuen und die gesteuerte Sumpfzeit des Gipses erreicht man eine permanente perfekte Qualität der Gipsmodelle. Egal in welchem Bereich.

  

Modellherstellung nach Zeisser

  • dimensionsstabile Bodenplatte sorgt für eine exakte Passung 
  • durch Pin's lassen sich die Stümpfe einfach herausnehmen und bearbeiten
  • des Weiteren sorgen auch die Pin's für präzise Abstände bzw. hohe Passung
  • hohe Ästhetik, passgenau, präzise und wirtschaftlich, da keine Nacharbeit